Mach dich schlau mit dem ichdoof-Blog

Auf diesem Blog finden Sie nützliche Informationen, Tipps und Tricks für das alltägliche Leben. Ich mache mich zu den aktuellsten Themen schlau, um dann die erlangten Erkenntnisse an Euch und Sie weiterzugeben.

Hier ist für jeden ein schlauer Tipp dabei. Ich hoffe ich kann Ihr und Euer Wissen mit meinen Tipps und Empfehlungen ein wenig erweitern. Wendet doch einfach mal einen, der hier aufgeführten Tipps an. Denn nur das Wissen über einen Tipp reicht meist nicht aus – er sollte zumindest auch praktikabel sein, getreu dem Sprichwort: Probieren geht über Studieren. Ich freue mich über Kommentare – gerne auch mit konstruktiver Kritik. Für Anregungen und Ideen in Bezug auf weitere Themen bin ich stets aufgeschlossen. Ich wünsche Ihnen und Euch allen viel Spaß beim Lesen, Kommentieren und Anwenden meiner Tipps und Tricks!

Themen rund um das alltägliche Leben:

1 Alte Lederhose wieder schön machen

Die traditionelle Lederhose findet sich in vielen Schränken Süddeutschlands wieder. Oft wird sie nur einmal im Jahr zur legendären Wiesn aus dem Schrank geholt und kann nach einer langen, feuchtfröhlichen Nacht durchaus schon mal einige Macken und Schrammen davontragen. Da die Lederhose kein herkömmliches Kleidungsstück ist, unterscheidet sie sich von diesen auch in der Pflege. Neben Schmutzflecken und Staubablagerungen kann die robuste Lederhose nach einiger Zeit auch Löcher bekommen. Aufgrund der Tatsache, dass die Lederhose ein Naturprodukt darstellt und das Material nicht künstlich erzeugt wurde, sollte diese akribisch gepflegt und bei einem Schaden aufbereitet werden. Mit den folgenden Tipps haben Sie länger Freude an Ihrer Lederhose.

1.1 Lederhose reinigen

Lederhosen sollten zum Reinigen keinesfalls in die Waschmaschine gesteckt werden, weil man so das Leder kaputt macht. Das Leder sollte eher mit einer Lederbürste behutsam abgebürstet werden, was meist schon ausreicht um zumindest den gröbsten Schmutz zu entfernen. Alternativ zur Lederbürste kann man auch einen breiten Streifen Tesafilm nutzen, mit dem man die beschmutzte oder speckige Stelle beklebt um es dann wieder ruckartig abzuziehen. So lässt sich wunderbar kleineren und nicht ganz so hartnäckigen Verschmutzungen entgegenwirken. Bei stärkeren Verschmutzungen nutzt man am besten einen feuchten Lappen mit Schmierseife, mit dem man die verschmutzte Stelle behutsam einweicht und bearbeitet. Hier muss darauf geachtet werden, dass die betroffene Stelle danach sorgfältig ausgespült wird. Beim Trocknen ist darauf zu achten, dass die Lederhose stets eben aufliegt, damit sie auch ihre Form behält.

Mit der Lederhose ab auf die Wiesn (c) Rainer Sturm / pixelio.de

Mit der Lederhose ab auf die Wiesn (c) Rainer Sturm / pixelio.de

1.2 Lederhose flicken

Auch die konventionelle Art, Löcher einfach mit Nadel und Faden zu flicken, lässt sich bei der Lederhose kaum anwenden. Zum Flicken der Lederhose braucht man eine spezielle Ledernadel sowie zusätzlich einen reißfesten Faden. Herkömmliche Nadeln stoßen bei dem robusten Leder der Lederhosen an ihre Grenzen. Bei kleineren Rissen sollte die Methode des Zickzackstichs angewandt werden. Für größere Löcher hat man nur noch die Möglichkeit, auf einen Lederflicken zurückz greifen. Die dritte Alternative ist die Anwendung von Textilkleber mit denen die Flicken angeklebt werden können.

2. Mit der Hundetasche in den Flieger

Es gibt Hunde, die längere zeit nicht allein sein können, da sie sonst anfangen zu kläffen. Das trifft besonders auf kleine(re) Hunde zu. Gerade bei längeren Flügen ist es für die kleinen Hunde eine Zumutung sie im Gepäckraum zu transportieren. Dies trifft jedoch erst ab einem Gewicht von über 6 Kilogramm zu. Das müssen Sie gar nicht! Es gibt eine spezielle Hundetasche, die mit in die Flugkabine genommen werden kann, um den Hund bequem zu transportieren. Die Hundetasche muss den Richtlinien zur Mitnahme von Hunden entsprechen, um diese dann auch tatsächlich in der Kabine transportieren zu können. Die Flugtasche für Hunde hat einen festen Boden, der meist mit einem weichen, herausnehmbaren Kissenbezug umhüllt ist, sodass ihr kleiner vierbeiniger Freund es auch bequem hat. Der Hund kriegt aufgrund zahlreicher Lüftungsfenster ausreichend frische Luft. Bei Bedarf können die Fenster mit Rollläden abgedunkelt werden. Der Hund kann über einen seitlichen Zugang oder direkt von oben in die Tasche gesetzt werden. Nicht nur für den Hund bieten die Tasche platz. Auch privater Kleinkram, wie Kosmetikartikel können in diversen Seitentaschen verstaut werden. Durch einen zusätzlichen Sicherheitsgurt im innerern der Hundetasche kann der Hund auch bei offener Tasche sicher transportiert werden.

3. Mit der Schlank-im-Schlaf-Formel zum Traumkörper

Die vom Ernährungsmediziner Dr. med. Detlef Pape entwickelte Schlank-im-Schlaf-Formel beschreibt die Insulin-Trennkost. Er arbeitet seit 1993 mit Erfolg an dem Diätkonzept Schlank im Schlaf. Im Übergewichtszentrum Essen verhalf er schon über 4000 Übergewichtigen zu einer schlankeren Figur. 4000 Übergewichtige, die gemeinsam ca. 30.000 kg mit der Pape Diät abnahmen. Doch was genau steckt hinter dem Konzept Schlank im Schlaf und der Pape Diät?
Erstmals wurde diese Art des Abnehmens an den Mitarbeiter der Stadtwerke in Köln getestet, die im Schnitt über 11 Kilo abgenommen haben.

Schlank im Schlaf - mit der Pape Diät zum Traumkörper (c) Benjamin Thorn / pixelio.de

Schlank im Schlaf – mit der Pape Diät zum Traumkörper (c) Benjamin Thorn / pixelio.de

Auf Basis dieser Studie wurde das Schlankheitskonzept ausgearbeitet.
Hauptbestandteil der Pape Diät ist die Wahl des perfekten Nährstoffmixes für den Morgen, den Mittag und den Abend. Hiermit kann das Insulin, welches oftmals die Ursache für Übergewicht darstellt, in Schach gehalten werden. Am Tage, wenn der Körper Leistung erbringen muss, sollte man verwertbare Kohlenhydrate zu sich nehmen. Je später es wird, desto mehr sollten Kohlenhydrate vermieden werden. Dadurch kann der Körper in der Nacht auf die Fettreserven zurückgreifen, welche dann zur Energiegewinnung verbrannt werden.

4. Berufsaussichten mit einem Fremdsprachen Studium

fremdsprachenaffine Personen entscheiden sich oft für ein Fremdsprachen Studium, ohne wirklich zu wissen welchen Karriereweg sie damit einschlagen können. Viele studieren nebenher auf Lehramt, um dem Berufszweig des Übersetzers, welcher mit dem Fremdsprachen Studium in Verbindung gebracht wird, auszuweichen. Wie die meisten nicht wissen, stehen einem mit dem Fremdsprachen Studium auch andere berufliche Wege und Chancen offen.

Fremdsprachen Studium als Karriereleiter  (c) Sven Mathiessen / pixelio.de

Fremdsprachen Studium als Karriereleiter (c) Sven Mathiessen / pixelio.de

Geisteswissenschaftler oder Werdende, können in die verschiedensten Berufsfelder einsteigen. Gerade große Konzerne suchen Fremdsprachler die, die sprachlichen Hürden zu internationalen Kunden überbrücken können. Besonders in der Medien- und Kommunikationsbranche werden zunehmend solch fremdsprachenaffine Personen gesucht. Sie werden als Lektor, Booker oder Medienübersetzer eingesetzt.

Info: Weitere Arbeitgeber für Fremdsprachler sind z.B. Behörden, Ministerien und internationale Organisationen.

4.1 Berufsaussichten mit einem Tourismus Studium

Touristen erwarten immer mehr Reisen und Urlaubserfahrungen mit Erlebnischarakter – faul in der Sonne liegen war einmal. Das Aufkommen von Action-Angeboten in diversen Tourismus-Guides bestätigt diese Entwicklung. Dadurch wird das Tourismus Studium immer komplexer und vielfältiger. Den Studierenden wird immer mehr abverlangt – ob nun leistungstechnisch oder zeitlich. Deshalb beinhaltet ein Teil des Studiums das Entwickeln von innovativen Reisekonzepten mit Blick auf die wirtschaftlichen Faktoren. Die meisten denken bei einem Tourismus Studium an Reisen und Urlaub. Jedoch ist es in erster Linie ein betriebswirtschaftlicher Studiengang. Dieses lässt sich an den Fächern des ersten Semesters erkennen, in welchem das Augenmerk auf Fächern wie Personalmanagement, Wirtschaftsmathematik oder Organisation liegt. Die meisten Absolventen finden sich nach ihrem Tourismus Studium in Reisebüros, Hotels und anderen Touristikunternehmen wieder.

5. Catering-Management – Qualifikation für zukünftige Catering-Führungskräfte

Catering-Management ist ein neuer Studiengang, bei dem zukünftige Catering-Führungskräfte ausgebildet werden, um in professionellen Catering Firmen wie dem Catering in Hamburg von Feinbeisser zu arbeiten. Die Studierenden erlernen die Anforderungen, die sie für die Planung und Umsetzung eines professionelles Caterings erfüllen müssen. So müssen Catering-Manager neben der Integration der CI des Kunden, auch die Ziele von diesem umsetzen und sämtliche Sonderwünsche erfüllen, sowie auf spontane Änderungen professionell reagieren können. Ein weiteres wichtiges Instrument für einen optimalen Catering Service, ist die Erstellung eines Kosten-Nutzen-Plans, sowie die Erstellung eines professionellen Cateringkonzepts nach Wünschen des Kunden. Der Catering-Manager ist zudem für die Erstellung eines Briefings zuständig, worauf die Performance der Küche sowie der Workflow aller Event-Beteiligten basiert. Oberstes Ziel des Catering-Managers ist es, dem Kunden ein optimales Konzept zu verkaufen. Der Studiengang vermittelt das geballte Fachwissen für eine erfolgreiche Karriere als Catering-Manger. Die folgende Auflistung zeigt die detaillierten Inhalte des Studienganges:

Das Catering Hamburg von Feinbeisser

<align=“center“>Das Catering Hamburg von Feinbeisser serviert auf Wunsch auch ein Spanferkel (c) Thorsten Freyer / pixelio.de

        • Facetten und Catering-Formate
        • Marktanalysen sowie eine ausführliche Erklärung des Berufsbilds und die Anforderungen an einen Catering-Manager
        • Trends und Innovationen der Catering-Branche
        • Nachhaltiges agieren in der Catering-Branche
        • Erlernen von grundlegenden Instrumenten des Catering-Managements
        • Cateringequipment
        • Cateringspezifische Veranstaltungslogistik
        • Personalmanagement und -einsatzplanung
        • Konzeption und Kalkulation von Catering-Angeboten
        • Präsentation und Moderation
        • Eventmarketing

Nach Abschluss des Studienganges sind Sie in der Lage die Tätigkeiten des Catering-Managers gewissenhaft und professionell auszuführen.

6. Wie werde ich ein Juwelier?

Die Faszination an Schmuck ist bei den meisten Menschen sehr hoch, deshalb ist auch die Ausbildung zum Juwelier im Einzelhandel sehr gefragt. Welche Voraussetzungen müssen für das Absolvieren einer Ausbildung zum Juwelier gegeben sein und was sind die Inhalte der Ausbildung? Diese Fragen klären sich im folgenden Text.

6.1 Die Ausbildung im Einzelhandel zum Juwelier

Die Hauptaufgabe von Juwelieren ist der Abverkauf von Juwelen und Schmuck in Form von Uhren, Ringen, Halsketten und vielen weiteren. In der Regel ist der Juwelier auch der Besitzer des jeweiligen Schmuckgeschäfts. Der Weg zum Juwelier führt meistens über eine kaufmännische Ausbildung in der Schmuckbranche wie z.B. die Ausbildung im Einzelhandel beim Traditionsunternehmen Wempe. Jedoch gibt es zahlreiche andere Wege und Arten, wie man zum Juwelier werden kann. Neben der Ausbildung im Einzelhandel gibt es noch die Ausbildungsbezeichnung ‚Fachverkäufer für Schmuck, Uhren, Gold- und Silberwaren‘ sowie die Ausbildung zum Goldschmied.

Normalerweise arbeiten in solchen Unternehmen neben dem Juwelier auch noch Goldschmiede die für die Herstellung, für die Reparatur und für das Anpassen von Schmuck zuständig sind. In seltenen Fällen eröffnen Goldschmiede auch selber Schmuckgeschäfte in denen sie dann auch die Funktion des Juweliers übernehmen.

Ausbildung  zum Juwelier im Einzelhandel

Bei der Ausbildung zum Juwelier im Einzelhandel lernt man den Verkauf von Schmuck (c) Eva Lilje / pixelio.de

6.2 Anforderungen und Inhalte der Ausbildungsberufe

Je nachdem welcher Ausbildungsberuf gewählt wird, unterscheiden sich auch die Inhalte und Anforderungen voneinander. Während man für die Ausbildung als Fachverkäufer/in nur einen Hauptschulabschluss braucht, sollte man für die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau/kaufmann mindestens einen Realschulabschluss vorweisen können. Die Ausbildung zum Fachverkäufer dauert in der Regel 2 Jahre und wird in einem Juweliergeschäft als auch in der Berufsschule absolviert.

Für die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau/kaufmann muss man bereits 3 Jahre einplanen. Ebenso wie bei der Ausbildung zum Fachverkäufer, muss man bei der Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann auch die Berufsschule besuchen. Um diesen beiden Ausbildungsberufen gerecht zu werden, sind freundliche Umgangsformen, ein gepflegtes Äußeres und eine Affinität zu Schmuck unumgänglich. In diesen beiden Ausbildungsberufen werden größtenteils die gleichen Inhalte gelehrt. Diese setzen sich aus den Bereichen Warenkunde, Verkauf und Beratung zusammen. Ergänzend kommen noch kaufmännische Aufgaben wie Abrechnung oder Einkauf hinzu.
Der Ausbildungsberuf zum Goldschmied hingegen, bedarf eines gewissen Maßes an Kreativität und handwerklichem Geschick. Hierfür muss man mindestens die Hochschulreife vorweisen können – vorteilhafter ist in jedem Fall das Abitur. Die Ausbildung zum Goldschmied dauert in der Regel dreieinhalb Jahre, in denen man die Herstellung, das Reparieren und das Anpassen von Schmuck erlernt. Zusätzlich erlernt man das Wissem um das Anfertigen von Entwürfen. Wie man also sehen kann, führen verschiedene Wege zum Beruf des Juweliers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *